Das aktuelle Reise-Zitat von heute - Freitag, 18. Januar 2019


Reisetipps bei MyHolidayNet.de
Eine Reise ist wie eine Liebe,
eine Fahrt ins Unbekannte.
Peter Bamm

MyHolidayNet.de Reisemagazin
Reisetipps für Urlauber

Reisen, Reiseziele und Reiseinformationen

Städtereisen im Advent: Walzerstadt Wien



Wien, die Bundeshauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt in Österreich, ist ein beliebtes Reiseziel wenn es um Städtereisen in Europa geht. Baudenkmäler und Prunkbauten aus den Jahrhunderten, in denen Wien die Reichshaupt- und Residenzstadt der Habsburger war, locken Besucher aus aller Welt an. Wiens Ruf als Musikhauptstadt, den so berühmte klassische Musiker wie Mozart, Beethoven oder Mahler begründeten und die zahlreichen Kulturangebote dazu bieten das passende „Schmankerl“ zu jeden Aufenthalt in Wien.

Schloss Schönbrunn war die bevorzugte Sommerresidenz von Kaiserin Maria Theresia und auch ihr Ururenkel Kaiser Franz Joseph hinterließ in den Wohn- und Repräsentationsräumen seine Spuren. Das Schloss und die Altstadt Wiens, durch die Fiaker Besucher und Touristen kutschieren, gehören heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. Weitere weltbekannte Sehenswürdigkeiten und Touristenmagnete sind die Hofburg, die Staatsoper, der Stephansdom, das Belvedere, die Hofreitschule, die Albertina oder auch das Riesenrad im Wiener Prater. Zu der Vielzahl an Städtereisen nach Wien tragen viele internationale Kongresse und Firmentagungen bei.

Christkindlmarkt in WienObwohl die meisten Sehenswürdigkeiten Wiens das ganze Jahr über zu besuchen sind, zieht es viele Touristen gerade im Dezember hierher, denn dann glänzt die Stadt mit ihren vielen Weihnachtsmärkten, dem „Silvesterpfad“ durch die Altstadt und dem „Kaiserball“. Fast nirgendwo sonst ist die Kulisse so perfekt, der Lichterzauber so fantasievoll und die Zahl der Weihnachtsmärkte so groß wie in der Donaumetropole.

Wenn der Advent in Wien einkehrt, dann scheint nichts mehr so zu sein wie man es kennt. Aus dem Park vor dem Rathaus ist ein Weihnachts-Wunderland entstanden, zwischen Stephansdom und Fleischmarkt schweben leuchtend rote Riesenbälle, am Kohlmarkt bei Café Demel leuchtet ein Sternenhimmel aus zigtausend Lämpchen und weihnachtliche Kronleuchter verzaubern den barocken Straßenzug „Am Graben“ im Herzen der Wiener Altstadt.

Weihnachten und Wien – man könnte meinen, es zieht sich förmlich an. Über 20 Weihnachtsmärkte verteilen sich in der ganzen Stadt, auf denen rund 900 Standbetreiber mit ihren Angeboten um die Gunst der Besucher buhlen. Der größte und für viele unbestritten der schönste der Wiener Märkte ist der „Adventszauber“ vor dem Rathaus. Er kann sogar auf eine über 700 Jahre alte Tradition zurückblicken. In jedem Jahr lassen sich hier ca. drei Millionen Besucher auf die Weihnachtszeit einstimmen und sind immer wieder begeistert von dem kunterbunten Angebot an den 140 Ständen, den Laternen in den Bäumen, von Krippenschau und Grutzlbäckerei.

Weihnachtsmarkt in Wien am Schloss SchoenbrunnNicht minder großartig sind die Kulissen, vor denen sich die anderen Märkte präsentieren – etwa vor der Karlskirche, vor dem Maria-Theresia-Denkmal am Naturhistorischen Museum oder am Schloss Belvedere. Von hier aus kann man zu allem weihnachtlichen Markttreiben noch dazu den berühmten Blick auf Wien genießen. Der schönste Wiener Christbaum schmückt mit seinem Lichterglanz einen Weihnachtsmarkt besonderer Art im Schönbrunner Schlosshof.

Ein beliebter Treffpunkt zu einem Punsch nach einem erfolgreichen Weihnachtseinkauf oder einfach nur so zum Feierabend ist der Alt-Wiener Christkindlmarkt in der Freyung, dem Platz vor der Schottenkirche. Nur ein kleines Stück weiter kommen Liebhaber von Kunst und Trödel und allerlei Kuriosem auf ihre Kosten – für sie ist der Adventsmarkt „Am Hof“ Anziehungspunkt Nummer eins.

Wer nach einem langen Weihnachtsmarktbummel eine Pause und etwas Erholung für die Füße braucht, der kann das weihnachtliche Wien auch fahrend genießen – zum Beispiel mit der Weihnachts-Bim. Das ist eine historische Straßenbahn im Festgewand, mit der es einmal durch die prunkvolle Ringstraße um die Altstadt geht. Wer hingegen zu wenig Bewegung hatte, der ist zum Eislaufen vor historischer Kulisse eingeladen – beim Eislaufverein am Heumarkt.

Will man in Wien mehr erleben, als nur über die Weihnachtsmärkte zu bummeln, ist man mit dem Kauf der Wien-Karte gut beraten. Die Karte erhält man in Hotels, in der Tourist-Info am Albertina-Platz oder auch in den Verkaufs- und Informationsstellen der Wiener Linien. Mit ihr erhält man zahlreiche Ermäßigungen in Museen, Sehenswürdigkeiten und Theatern, aber auch beim Einkaufen und in Restaurants. Ebenso kann man mit ihr U-Bahn, Bus und Tram gratis benutzen.

Hotels in Wien

 

 

 

 

 

Bildquelle: chrisaut – flickr.com | max.pfandl – flickr.com

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Städtereisen im Advent: Walzerstadt Wien, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 










Kommentar schreiben

Kommentar

*