Das aktuelle Reise-Zitat von heute - Dienstag, 4. August 2020


Reisetipps bei MyHolidayNet.de
Ein Mann, der sein Leben mit Reisen,
Beobachtungen und Versuchen zubringt,
lebt selten lange genug,
um die Resultate dessen,
was er gesehen und erfahren,
in ein kunstmäßiges Lehrgebäude zusammenzufügen.
Christoph Martin Wieland,
Geschichte der Abderiten

MyHolidayNet.de Reisemagazin
Reisetipps für Urlauber

Reisen, Reiseziele und Reiseinformationen

Wie finde ich die perfekte Skischule?



Schon im September eröffnen die ersten Skigebiete die neue Saison und erreichen ihren Höhepunkt um die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel. Wenn es dieses Jahr endlich so weit sein soll und Sie oder Ihre Kleinen die Skier zum ersten Mal anschnallen wollen, stellt sich die Frage: Bei welcher Skischule soll man seinen Skikurs buchen? Hier gibt es einige Unterschiede, wir zeigen, worauf es ankommt und was der Unterricht kostet.

Im Winterurlaub in die Skischule

In der Skischule –
die schnellste und einfachste Art

Skischulen gibt es wie Sand am Meer oder Schneeflocken auf der Piste sozusagen. Hat man keine Empfehlung von Freunden oder Bekannten, so hat man es schwer, sich für eine zu entscheiden.
 

Qualitätsmerkmale einer guten Skischule sind:

  • Nachweis der Mitgliedschaft in einem Skischulen-Verband: Für die Aufnahme in einem Verband muss man bestimmte Kriterien und Qualitätsanforderungen erfüllen.
  • Gute Online-Präsenz: Ist die Webseite der Skischule ansprechend, übersichtlich und wirkt professionell, so ist der erste Eindruck der Schule schon einmal positiv.
  • Altersgerechte Gruppeneinteilung: Erkundigen Sie sich nach den Leistungskategorien, normalerweise werden Gruppen nach Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen geteilt. Ist dies nicht der Fall, so spricht das klar gegen die jeweilige Skischule.

Die meisten Skischulen bieten Kurse für „Babys“ (3 bis 4 Jahre), „Kinder“ (bis 11 Jahre), „Jugendliche“ (11 bis 16 Jahre) und „Erwachsene“ an. Die Preise variieren je nach Skigebiet und werden natürlich teurer, je älter man ist. Betrachtet man z.B. die Preisliste der Skischule „Saslong“ in St. Ulrich, so kostet der Spaß im Schnee in der Hauptsaison (Dezember-Januar und Februar-März) Folgendes:

  • Babys: 199 Euro für 18 Stunden
  • Kinder: 240 Euro für 27 Stunden
  • Jugendliche: 295 Euro für 35,5 Stunden
  • Erwachsene Anfänger: 176 Euro für 17 Stunden
  • Erwachsene Fortgeschritten: 189 Euro für 18 Stunden

Dazu kommt natürlich noch die Ausrüstung. Für Babys kostet sie pauschal 49, für Kinder 53, für Teenies 63 und Erwachsene 118 Euro.

Manchmal gibt es sogar einen Familiendiscount, das heißt das zweite Kind bekommt 10 Prozent, das dritte Familienmitglied sogar 50 Prozent Rabatt.

 

Foto: © altrendo images/Stockbyte/Thinkstock

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Wie finde ich die perfekte Skischule?, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 










Kommentar schreiben

Kommentar

*