Das aktuelle Reise-Zitat von heute - Sonntag, 15. September 2019


Reisetipps bei MyHolidayNet.de
Wer reisen will, der muss zunächst Liebe
zu Land und Leuten mitbringen,
mindestens keine Voreingenommenheit.
Er muss den guten Willen haben,
das Gute zu finden, anstatt es durch
kritische Vergleiche totzumachen.
Theodor Fontane

MyHolidayNet.de Reisemagazin
Reisetipps für Urlauber

Reisen, Reiseziele und Reiseinformationen

Erste Reise mit dem Wohnmobil



Camper sind eine ganz besondere Spezies von Urlaubern: In einer lauen Sommernacht lässt sich mit den Bewohnern eines Campingplatzes schnell in Kontakt kommen. Wer noch keine Campingerfahrung besitzt, kann sich prinzipiell genau dort wertvolle Tipps geben lassen – nur ist es an Ort und Stelle schon zu spät. Vor der ersten Tour mit dem Campingwagen sollten sich also einige Gedanken gemacht werden.

 

Campingplatz rechtzeitig reservieren

Der wichtigste Punkt ist dabei die Wahl des richtigen Campingplatzes. Wer erstmals auf Reisen geht, bekommt ein Gefühl von Freiheit und Spontanität. Letzteres wird allerdings nicht selten auch bestraft: In einigen besonders gut besuchten Urlaubsgebieten können die Campingplätze in der Saison auch einmal gut ausgebucht sein. Besser ist es also, vorher einen Platz zu reservieren. Dabei kann die Auswahl im Campingurlaub mit dem WohnmobilPrinzip nach denselben Maßstäben erfolgen, die auch ein Hotel ausmachen: Strandnähe muss genauso wie eine zentrale Lage extra bezahlt werden, das Freizeitangebot ist in der Regel auf Plätzen außerhalb von Metropolen besser ausgebaut. Die Qualität der sanitären Einrichtungen unterscheidet sich zudem recht deutlich: Einige Campingplätze bieten sogar die Anmietung privater Badezimmer an. Für die Qualität der Anlage sind allerdings Bewertungsportale im Internet hilfreicher als die Beschreibung der Betreiber des Platzes. Auf besonders Objektive Bewertungen kann sich verlassen, wer die Bewertungen der verschiedenen Campingverbände zurate zieht.

Alarmanlage erhöht Sicherheit deutlich

In der Regel wird das Wohnmobil natürlich tagsüber verlassen, was die Gefahr von Einbrüchen erhöht. Ein Campingplatz ist dafür prädestiniert, weil meist ein freier Zugang möglich ist und sich die Urlauber ohnehin nicht alle persönlich kennen. Die Sicherung der meisten Campingwagen ist dabei so schlecht, dass kaum ein Schutz vor Einbruch besteht. Mit zusätzlichen Schlössern und einer Alarmanlage kann die Sicherheit wirkungsvoll verbessert werden. Die Alarmanlage erscheint dabei sogar am sinnvollsten, weil Schwachstellen wie Fenster kaum sicher verriegelt werden können. Besonders wichtige Papiere wie Reisepässe sollten zudem entweder in einem Geheimfach oder aber in einem fest verankerten Tresor deponiert werden.

Urlaub im Ausland: Landesvorschriften beachten

Auch die Ausstattung des Wohnwagens sollte auf Vollständigkeit überprüft werden: In einigen Ländern sind Warnwesten vorgeschrieben, in anderen müssen Ersatzglühlampen mitgeführt werden. Abgesehen von der Sicherheit sollte auch an ausreichend Geschirr und Besteck gedacht werden – solche Dinge sind auf einem Campingplatz schwer zu bekommen. Mit dem Wohnmobil in den Campingurlaub
Grundsätzlich liegt die Kunst aber darin, nur die wichtigsten Gebrauchsgegenstände mitzunehmen: Der Platz ist begrenzt und ein hohes Gewicht verschlechtert das Fahrverhalten bei einer gleichzeitigen Erhöhung des Verbrauchs. Für den Wohnwagen ist der Nachweis einer internationalen Versicherung nicht mehr vorgeschrieben.
Allerdings sollten Sie auf persönliche Absicherung Wert legen und sich unter anderem über Pannenschutz sowie über eine Auslandsreisekrankenversicherung informieren.

Fazit: Vorbereitung ist alles

Die Kunst beim Camping liegt darin, auf Unnützes zu verzichten und nur jene Gegenstände mitzunehmen, die auf der Fahrt auch wirklich benötigt werden. Denn wichtige Dinge, die zu Hause gelassen wurden, können oft nur schwerlich beschafft werden. Außerdem sollte die Auswahl des Capingplatzes sorgfältig und vor allem rechtzeitig erfolgen: Wer spontan vor Ort nach einem Stellplatz sucht, wird nicht selten enttäuscht. Damit der Urlaub nicht durch einen Diebstahl vermiest wird, sollte der Wohnwagen durch zusätzliche Schlösser gegen Einbruch geschützt werden. Außerdem hat sich die Installation einer Alarmanlage bewährt, um Langfinger abzuschrecken.

 

Bildquelle: campingtoilette-guenstig.de

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
Erste Reise mit dem Wohnmobil , 4.0 out of 5 based on 4 ratings
 







erstellt am: 19.05.2014 von:
Kategorien: Reisen mit dem Auto
Tags: , , , , ,




Kommentar schreiben

Kommentar

*

[…] besonderes Angebot gibt es für Weinfreunde, die mit dem Wohnmobil eine „Tour zum Wein“ unternehmen. Mit dem Kauf des Winzeratlas 2014 erhält man zugleich die […]

[…] kann man Schweden auch mit dem Wohnmobil bereisen und anhalten wo man will – warum sollte man seinen Urlaub nur an einem Ort verbringen, […]

[…] genau das wird immer beliebter – Winterurlaub mit dem Caravan oder dem Wohnmobil. Da dies natürlich ein etwas anderes Herangehen und eine andere Vorbereitung verlangt als ein […]