Das aktuelle Reise-Zitat von heute - Donnerstag, 18. Juli 2019


Reisetipps bei MyHolidayNet.de
Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.
Lao Tse

MyHolidayNet.de Reisemagazin
Reisetipps für Urlauber

Reisen, Reiseziele und Reiseinformationen

Silvesterreisen – Jahreswechsel an besonderen Orten



Nicht mehr lange und dann ist das Jahr 2013 vorüber. Zeit für viele, um das Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Was war gut, was war weniger schön – und was soll im nächsten Jahr auf jeden Fall besser werden. War es ein Jahr, in dem meine Reiseträume in Erfüllung gegangen sind oder habe ich meine große Wunschreise vielleicht im nächsten Jahr erst noch vor mir?

Neben vielen anderen guten Vorsätzen werden Urlaubspläne geschmiedet. Der Kalender wird zu Rate gezogen und man versucht sich die besten Urlaubstermine mit Feiertagen und Brückentagen zusammenzubasteln, um mit so wenig wie möglich Tagen, an denen man von der Arbeit freinehmen muss, so viel wie möglich Urlaub zu bekommen. Wer schulpflichtige Kinder hat muss für die Urlaubsplanung natürlich auch die Ferientermine berücksichtigen. Und das alles möglichst früh, bevor die Kollegen so weit sind und den Urlaubsantrag früher beim Chef abgeben.

Doch bis das neue Jahr beginnt, wird das alte noch einmal so richtig gefeiert und es steigt eine coole Silvesterparty. Das kann man zu Hause machen, bei Freunden, eines der großes Events besuchen oder eine Silvesterreise unternehmen. Egal wo – in dieser Nacht der Nächte werden wie in keiner anderen im Jahr so viele Rituale gepflegt. Schließlich sollen diese ja besonders viel Glück für das neue Jahr bringen.

Reisen zum Jahreswechsel - StädtereisenOb nun Bleigießen, um an der Form des Bleis die Zukunft vorauszusagen, das „Knallen“ mit Böllern, Raketen oder Tischfeuerzeug, womit man in früheren Zeiten böse Geister und Dämonen vertreiben wollte oder auch die Beschäftigung mit Horoskopen, die man sicherlich nicht allzu ernst nehmen sollte – der Zeitpunkt des Jahreswechsels ist meist eine Gelegenheit, sich mit der eigenen Zukunft auseinanderzusetzen und Pläne zu schmieden.

Allerdings ist am Silvesterabend oft eine große Party mit Familie, Freunden, Bekannten und Verwandten das Allerwichtigste. Schwungvoll wird das alte Jahr verabschiedet und in das neue hineingefeiert. Dabei gibt es im Hinblick auf Essen und Trinken die vielfältigsten Traditionen wie Kartoffelsalat, Fisch oder die mancherorts obligatorische Linsensuppe für viel Geld im neuen Jahr. Mit einem besonderen Sekt oder gar Champagner wird um Mitternacht angestoßen.

Wer es lieber im ganz großen Rahmen mag und eine Feier unter Zehntausenden einer gemütlichen Runde im kleinen Kreis vorzieht, kann eines der großen Silvester-Events besuchen. Dies kann man hervorragend mit einer Städtereise über den Jahreswechsel verbinden. Das neue Jahr begrüßen geht auf ganz unterschiedliche Art und Weise.

Die Hauptstadt Berlin wirbt mit der größten Silvesterparty Deutschlands. Nach Veranstalterangaben werden bis zu 750 000 Gäste zum Feiern zwischen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule erwartet. Den Höhepunkt bilden rund 6000 Raketen, die den Nachthimmel über Berlin um Mitternacht zum Leuchten bringen. Entlang der Partymeile sind sieben große Leinwände aufgestellt, auf die das Programm von der Bühne übertragen wird. Hier treten Stars wie Frida Gold, Scooter, Matthias Reim oder Heino auf und sorgen für die nötige Stimmung.

In München dagegen ist am Olympiapark nichts organisiert – hier werden bis zu 25 000 Feierlustige erwartet, die gemeinsam einen herrlichen Blick auf das Feuerwerk über der Stadt genießen wollen. Getränke, Böller und Raketen kann hier bei freiem Zugang jeder selbst mitbringen.

Selbst mitbringen ist auch in der Hansestadt Hamburg erlaubt, aber man kann sich auch an den Buden auf der Hafenmeile mit Sekt und Snacks versorgen lassen. Zur Silvesterfeier im Hamburger Hafen werden rund 3000 Besucher erwartet. Ein besonderes Schauspiel ist das Feuerwerk um Mitternacht, das die Landungsbrücken in allen Farben erstrahlen lässt und das akustisch von den Signalhörnern aller im Hafen liegenden Schiffe untermalt wird.

Zur höchsten Silvester-Party Deutschlands lädt man in Bayern ein – auf der Zugspitze wird der Jahreswechsel ganz klassisch mit Fondue begangen. Die rund 140 Gäste haben zudem einen wundervollen Blick auf das Feuerwerk im Tal. Wer diese Höhenluft-Party einmal selbst erleben möchte, sollte sich rechtzeitig um Karten bemühen, da dieses besondere Ereignis erfahrungsgemäß sehr schnell ausgebucht ist.

Ein weltweit sehr bekanntes Silvesterspektakel findet alljährlich in Funchal auf Madeira statt. Hier trifft sich zum Jahreswechsel eine große Anzahl an Kreuzfahrtschiffen im Hafen bzw. wenn der Platz nicht reicht, dann auch vor dem Hafen. Um Mitternacht startet eines der imposantesten und größten Feuerwerke der Welt, das die Insel Madeira in der Silvesternacht in ganz andere Farben taucht, als man es von der blühenden Blumeninsel sonst gewohnt ist. Um das Feuerwerk, das es als weltgrößtes Feuerwerk im Jahre 2006 sogar ins Guinness Buch der Rekorde geschafft hat, am besten zu sehen, empfiehlt sich eine Fahrt mit einem Boot aus dem Hafen heraus aufs Meer. Ein anderer guter Ausblick bietet sich vom Villenort Monte, etwa 500 Meter oberhalb von Funchal, wenn von ca. 25 Stationen rund um die Stadt das Feuerwerk gezündet wird.

 

 

Bildquelle:  Marcel Berkmann – flickr.com

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Silvesterreisen - Jahreswechsel an besonderen Orten, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
 










Kommentar schreiben

Kommentar

*