Das aktuelle Reise-Zitat von heute - Samstag, 24. Februar 2024


Reisetipps bei MyHolidayNet.de
Wer einen Dom zehnmal gesehen hat,
hat etwas gesehen;
wer zehn Dome einmal gesehen hat,
hat nur wenig gesehen;
und wer je eine halbe Stunde
in hundert Domen verbracht hat,
hat gar nichts gesehen.
Sinclair Lewis

MyHolidayNet.de Reisemagazin
Reisetipps für Urlauber

Reisen, Reiseziele und Reiseinformationen

Reisen mit Haustieren wird künftig innerhalb der EU einfacher



Die Nachricht wird viele Haustierbesitzer freuen: Das Reisen mit Haustieren wie Hunden, Katzen oder Frettchen wird kurz vor Beginn der Sommerferien innerhalb der Europäischen Union vereinfacht. Das Europaparlament hat dazu eine entsprechende Verordnung erlassen.


Die Pflicht zur Kennzeichnung der mitgeführten Tiere mit einem Chip und zur Mitführung eines europaweit einheitlichen Tierausweises bleibt davon unberührt.  Der Berichterstatter des EU-Parlaments, Horst Schnellhardt, teilte dazu mit, dass aber die Impfpflicht bei Reisen zwischen tollwutfreien Gebieten gelockert wird. Laut Schnellhardt führten deutliche Erfolge bei der Bekämpfung der Tollwut in Europa zu diesen Erleichterungen.

Mit der neuen Verordnung will man den teilweise hohen bürokratischen Aufwand, der bisher nötig war, um mit seinem Tier ins Ausland reisen zu können, erheblich reduzieren. Lange Quarantäne-Aufenthalte  bei der Einreise in manche EU-Staaten, wie beispielsweise Großbritannien, sollen damit der Vergangenheit angehören.

Mit dem Hund in den Urlaub - Reisen mit HaustierenEin weiteres Ergebnis der neuen Verordnung ist es, die verfügbaren Informationen im Internet über das Reisen mit Tieren zu verbessern. In Zukunft soll es leichter möglich sein, sich online zum Beispiel über Einreiseverbote bestimmter Hunderassen in einzelne EU-Staaten zu informieren.

Hundehalter, die mehrere Tiere für Wettkämpfe, Sportveranstaltungen oder Ausstellungen mit ins Ausland nehmen wollen, profitieren ebenfalls von den neuen Bestimmungen – für sie sind diese Reisen jetzt einfacher zu realisieren, ohne des Tierhandels bezichtigt zu werden. Von dieser Lockerung sind allerdings auf Druck des Europaparlaments Tiere mit einem Alter unter sechs Monaten ausgenommen worden, um dem illegalen Handel mit Welpen und anderen Tierbabys einen Riegel vorzuschieben.

Reist man mit seinen Haustieren in Länder außerhalb der EU sollte man besondere Vorsicht walten lassen und sich vorher genau über geltende Bestimmungen informieren. Die Bundestierärztekammer weist darauf hin, dass es bei der Rückkehr aus Drittländern in die EU eventuell zu Problemen kommen könnte, denn es ist notwendig, bei der Wiedereinreise in die EU vorab einen Bluttest auf Tollwut-Antikörper in einem anerkannten Labor machen zu lassen. Das ist zum Beispiel bei Reisen in die Türkei, nach Ägypten, Marokko, Tunesien oder Thailand der Fall. Bei einer Reise nach Island erhalten Touristen gar keine Einfuhrgenehmigung für Haustiere.

 

Bildquelle:  © Alena Ozerova – Fotolia.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Reisen mit Haustieren wird künftig innerhalb der EU einfacher, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
 










Kommentar schreiben

Kommentar

*

[…] sollte die Reise gut vorbereiten, vor allem sollte man sich vorher gründlich informieren. Mit dem Vierbeiner ins Ausland zu reisen, ist sicherlich mit größeren Aufwendungen und Vorbereitungen verbunden, als wenn man […]