Das aktuelle Reise-Zitat von heute - Samstag, 31. Oktober 2020


Reisetipps bei MyHolidayNet.de
Ein Mann der seine Heimat verlässt,
um sich und andere zu vervollkommnen,
ist ein Philosoph;
derjenige, der vom blinden Zwang
der Neugier geleitet von Land zu Land reist,
ist nur ein Vagabund.
Oliver Goldsmith, Der Weltbürger

MyHolidayNet.de Reisemagazin
Reisetipps für Urlauber

Reisen, Reiseziele und Reiseinformationen

Reisen nach Griechenland – Zahl der ausländischen Gäste wächst wieder



Ich trink wieder Ouzu – und zwar nicht beim Griechen in unserer Stadt, sondern dort, wo der Ouzu herkommt. Jedes Jahr sind es über 2 Millionen Deutsche, die nach Griechenland reisen. Und in Griechenland ist man sehr erfreut darüber: “Die Deutschen kommen wieder zurück”, so äußerte sich Panagiotis Skordas, der Direktor der Griechischen Zentrale für Fremdenverkehr. Auch die Reiseveranstalter erwarten ein deutliches Comeback von Griechenland.

Viele Urlauber wichen im vergangenen Jahr auf andere Urlaubsziele aus – auf 15.5 Millionen ausländische Gäste sank die Zahl, was einem Minus von 5,5 Prozent entspricht. Grund dafür waren beispielsweise Fernsehbilder von Straßenkämpfen in Athen, die Furcht vor der drohenden Staatspleite und Schlagzeilen von ständigen Streiks. Dabei hat es das Land gerade alles andere als leicht, es hat das sechste Jahr in Folge mit einer schweren Rezession zu kämpfen und es wird erwartet, dass 2013 die Wirtschaftsleistung um weitere 4,5 Prozent schrumpfen wird. Allerdings ist davon im griechischen Fremdenverkehr zum Glück nicht allzuviel zu bemerken. Reisen auf die griechischen Inseln - Kreta Und das ist auch gut so – der Tourismus spielt für die griechische Volkswirtschaft eine wichtige Rolle. Jeder fünfte Arbeitsplatz im Land hat unmittelbar mit dem Fremdenverkehr zu tun, in dem ganze 16 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt erwirtschaftet werden.

Im Gegenteil – die griechischen Hoteliers bereiten sich darauf vor, mehr Gäste denn je zu empfangen, denn inzwischen hat sich das Griechenlandbild wieder zum Positiven gewandelt: die Streiks und Unruhen sind abgeebbt, der Euro-Austritt ist momentan kein Thema mehr und die Parlamentswahl vor einem jahr brachte trotz komplizierter Mehrheitsverhältnisse eine unerwartete politische Stabilität. . Der Verband der griechischen Touristikunternehmen erwartet für 2013 mehr als 17 Millionen ausländische Urlauber. Wenn es so eintritt, ist es ein neuer Rekord.

Im vergangenen Jahr waren es die Deutschen, die die meisten ausländischen Gäste in Griechenland stellten und die Buchungen für das Land an der Ägäis liegen bereits jetzt um 15 Prozent über dem Vorjahresniveau. In Griechenland geht man von 2,5 Millionen deutschen Urlaubern in diesem Jahr aus, was ein Plus von knapp 14 Prozent zu 2012 wäre und das Minus vom Vorjahr wieder ausgleichen würde.

Top-Reiseziele sind dabei die Insel Kreta , die südliche Ägäis mit ihren vielen Inseln und die Insel Korfu. Die Insel Santorini zieht mit ihren schwarzen Stränden und den weiß gekalkten Häusern, die man von den typisch greicheischen Postkartenmotiven kennt, viele Urlauber in ihren Bann. Ähnliches gilt auch für die Insel Mykonos mit den goldenen Sandstränden. Einen regen Buchungszuspruch erlebt die region Thessalien, hier gibt es bereits jetzt ein Buchungsplus von 140 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die griechische Hauptstadt Athen ist aufgrund ihrer Historie ein Hauptanziehungspunkt – besonderer Touristenmagnet ist hier der Parthenon-Tempel auf der Akropolis hoch über der Stadt.

Aber es sind nicht nur die Deutschen, die es nach Hellas zieht. In Großbritannien und in Russland haben sich 20 Prozent mehr Urlauber für eine Reise nach Griechenland Urlaub in Griechenlandentschieden, in den USA sind es sogar 40 Prozent mehr Griechenlandbesucher als 2012. Urlauber aus Russland stellen für die Griechen dabei einen zunehmend wichtigen Markt dar.

Und noch etwas anderes macht Griechenland wieder zu einem attraktiveren Urlaubsziel – Hotelpreise, die früher oft als überhöht empfunden wurden, sind aktuell zurückgenommen worden und zwar zum Teil ganz erheblich, wie eine Statistik von Trivago belegt. Danach sanken die Übernachtungspreise in Griechenland im Durchschnitt seit 2012 um 15,2 Prozent, geht man noch ein Jahr weiter zurück sogar um 20,4 Prozent. Trivago ermittelte die 14 preisgünstigsten Strand-Reiseziele in Europa, darunter befinden sich 3 griechische Inseln: auf Platz 5 die Insel Kos, auf Platz 6 die Insel Milos und auf Platz 8 die Insel Rhodos.

Anastasios Liaskos, der Generalsekretär des griechischen Tourismusministeriums, schätzt, das rund zwölf Milliarden Euro mit den ausländischenTouristen in diesem Jahr ins Land kommen und bestärkt damit die Hoffnung, dass der Fremdenverkehr die ersehnte wachstumslokomotive wird, die Griechenland aus der Rezession herauszieht. Auch Ministerpräsident Antonis Samaras sieht 2013 als das “Jahr der Wende” – man kann es den Griechen nur wünschen!

In diesem Sinne: “Ich trink Ouzu, was machst du so ?”

 

Bildquelle:
Kreta / Chersonissos – Hersonissos Village © MyHolidayNet.de 
Kreta / Chersonissos – Villa Diktina © MyHolidayNet.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Reisen nach Griechenland - Zahl der ausländischen Gäste wächst wieder, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
 







erstellt am: 19.06.2013 von:
Kategorien: Reiseziele
Tags: , , , , , , ,




Kommentar schreiben

Kommentar

*