Das aktuelle Reise-Zitat von heute - Dienstag, 20. April 2021


Reisetipps bei MyHolidayNet.de
Auf der Reise empfang ich des Zufalls Gaben mit Freuden;
denn dem Reisenden ist dieser zum Gotte gesetzt.
Christian Friedrich Hebbel

MyHolidayNet.de Reisemagazin
Reisetipps für Urlauber

Reisen, Reiseziele und Reiseinformationen

Reiseschutz – Welche Reiseversicherung ist nötig ?



Auch die beste und günstigste Reiseversicherung kann nicht garantieren, dass der gebuchte Urlaub genau so wird wie man ihn sich wünscht und beim Betrachten von Reisekatalogen und Hotelprospekten vorstellt, dass man wiederkommt und noch lange von einer gelungenen Reise schwärmt. Dazu ist sie auch nicht da.

Dass man allerdings aus dem Urlaub zurückkommt und neben einigen Souvenirs und schmutziger Wäsche noch horrende Kosten im Reisegepäck hat – davor kann sie den Reisenden schützen. Oder auch davor, dass man auf den Stornokosten für eine gebuchte Reise sitzenbleibt, wenn man aus unvorhersehbaren Gründen die Reise erst gar nicht antreten kann.

Sicher ist sicher – der Reiseschutz

sicher reisen . Reiseversicherung FamilieAber wieviel Sicherheit muß sein, was ist sinnvoll und nötig und wo kann man sparen? Welche Policen lohnen sich und wo kann man die Urlaubskasse schonen? Wer einen Auslandsurlaub plant, sollte schon vor der Buchung seine Versicherungen überprüfen. Für Schäden, die man verursacht und für deren Regulierung man verantwortlich ist, gibt es die private Haftpflichtversicherung. Hat man eine solche, braucht man für die Reise und Urlaub in diese Richtung nicht extra etwas abzuschließen, da die Privat-Haftpflichtversicherung weltweit gilt. Anders sieht es mit den typischen Risiken aus, die ausschließlich mit einer Reise in Verbindung stehen.

Auslandskrankenversicherung

Der Auslands-Krankenversicherungsschutz wird im allgemeinen als wichtigster Teil einer Reiseversicherung angesehen. Wenn man auch sonst weiter keinen Reiseschutz abschließt, aber ohne Reisekrankenversicherung sollte kein Reisender zum Urlaub in andere Länder aufbrechen. Nach Angaben des Verbandes des privaten Krankenversicherung (PKV) haben deutsche Urlauber rund 24,3 Millionen Auslandsreisekrankenversicherungen abgeschlossen.

Ohne sie ist man im Ausland wenig bis gar nicht geschützt. Während bei Erkrankungen und Notfällen in Deutschland die normale Krankenversicherung weiterhilft, ist das jenseits der Landesgrenze schon nicht mehr so ohne weiteres der Fall. Deshalb kommt es auch nicht auf die Dauer der Reise an – das Risiko ist zwar bei mehrwöchigen Touren in die Ferne größer, aber auch bei kurzen Abstechern in Nachbarländer wie Polen, Tschechien oder Frankreich kann etwas passieren.

Travel Card ReiseversicherungAuch ein Auslandskrankenschein ist nicht „die“ Lösung, denn er gilt nur in ausgewählten Ländern und das bei eingeschränkten Leistungen. Im Ernstfall möchte man aber auf jeden Fall die bestmöglichste Behandlung und hierfür können die Kosten schnell explodieren. Kosten für ärztliche Behandlungen oder gar stationäre Krankenhausaufenthalte, deren Höhe man in keiner Weise abschätzen oder kalkulieren kann.

In der Auslandskrankenversicherung sollte unbedingt die Übernahme der Kosten für einen Rücktransport ins Heimatland bei schwerer Krankheit oder Tod eingeschlossen sein. Da in der Regel keine Krankenkasse diese Kosten übernimmt, auch wenn er medizinisch geboten ist, kann eine solche Maßnahme durchaus mit dem finanziellen Ruin verbunden sein. Das gilt sowohl für gesetzlich als auch für privat Versicherte. Für Privatpatienten gilt zwar eine europaweite und oftmals auch für bestimmte Zeiträume eine weltweite Absicherung, jedoch gehört eben in der Regel der Rücktransport nicht dazu. Achten sollte man auch darauf, dass die Versicherung eine freie Arzt- und Krankenhauswahl am Urlaubsort gestattet.

Eine Auslands-Krankenversicherung ist damit sowohl für gesetzlich als auch für privat Versicherte bei jeder Auslandsreise ein Muss. In dieser Hinsicht sind sich Verbraucherschützer und Versicherer ausnahmsweise einig.

Dagegen ist eine

Reiserücktrittsversicherung

schon eher eine Frage der persönlichen Risikobereitschaft und abhängig vom Preis der gebuchten Reise bzw. aller touristischen Leistungen. Zu empfehlen ist sie für sehr teure Reisen, für Reisen, die weit im voraus gebucht werden oder auch für bestimmte Personengruppen, wie zum Beispiel Familien mit Kindern oder Senioren, die auf Kreuzfahrt gehen möchten. Aber auch für günstige Reisen werden im Krankheitsfall Stornokosten fällig, wenn man die Reise nicht antreten kann. Hier liegt es im Ermessen jedes Einzelnen, für sich zu entscheiden, ob man diese Kosten dann selber tragen will oder ob das die Reiseversicherung übernehmen soll. Da man die Reisekosten kennt, weiß man genau, was im Schadensfall fällig wäre und kann sich auf dieser Grundlage gut für oder gegen eine Reiserücktrittsversicherung entscheiden.

Ähnliches gilt für eine

Reiseabbruchversicherung

Wenn die Reise angetreten ist, das ist beispielsweise auf dem Flughafen nach dem Einchecken der Fall, hat die Reiserücktritts-Versicherung ausgedient. Wenn danach etwas passiert und die Reise muß abgebrochen werden, hilft eine Reiseabbruchversicherung. Kosten für die unplanmäßige Rückreise sowie für bereits bezahlte, aber nicht mehr in Anspruch genommene Reiseleistungen werden von ihr ersetzt.

Reisegepäckversicherung

Sie ist eigentlich dafür da, um Schäden am Reisegepäck oder den Verlust desselben zu ersetzen, was sich allerdings nicht immer als ganz einfach erweist, da sich in vielen Policen Ausschlusskriterien verstecken. Meist ist es schon sehr schwierig, glaubhaft nachzuweisen, dass man sein Hab und Gut ausreichend überwacht hat. Man kann seinen Koffer zwischen den Beinen einklemmen oder man kann ihn neben sich abstellen – doch dann handelt man nach Ansicht einiger Versicherungen bereits grob fahrlässig und der Versicherungsschutz ist hin. Da auch die Hausratversicherung weitgehend für auf Reisen mitgenommenen Hausrat im Hotelzimmer oder Ferienhaus gilt, zählt die Reisegepäckversicherung eher zu den Versicherungen, auf die man verzichten kann.

Schutzbrief

Bei PKW-Reisen ins Ausland ist ein Schutzbrief nützlich. Damit werden Unfälle und Pannenhilfe abgesichert, auch die Weiterreise und Rückfahrkosten sind oftmals enthalten. Bevor man einen separaten Schutzbrief abschließt, sollte man seine Autoversicherung überprüfen, inwieweit diese Leistungen eventuell bereits eingeschlossen sind. Wer oft und weite Strecken mit dem Auto zurücklegt, sollte auch über eine ADAC-Mitgliedschaft nachdenken.

 

Bildquelle:
© Yuri Arcurs – shutterstock.com
© MyHolidayNet.de

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Reiseschutz - Welche Reiseversicherung ist nötig ?, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
 










Kommentar schreiben

Kommentar

*